Bundesbester Auszubildender

Azubi aus MG nimmt Ehrung in Berlin entgegen

Die erfolgreiche Kooperation der AV Ausbildungsverbund Mönchengladbach GmbH mit der Firma Reiners + Fürst GmbH u. Co. KG brachte einen Bundesbesten hervor: Erol Semo, der seine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik bei Reiners + Fürst absolvierte, wurde im praktischen Teil der Ausbildung durch die Ausbilder des Ausbildungsverbundes begleitet. Und das mit hervorragendem Ergebnis: Er schloss seine Ausbildung als „Bundesbester Auszubildender“ in seinem Beruf ab und wurde hierfür in Berlin von der IHK geehrt.

Bereits seit Bestehen des Ausbildungsverbundes Mönchengladbachs ist die Firma Reiners + Fürst Verbundkunde im gewerblich technischen und kaufmännischen Bereich. In Kooperation zwischen den beiden Firmen wurden viele Auszubildende zu Zerspanungsmechanikern, Fachkräfte für Metalltechnik sowie zu Industriekaufleuten ausgebildet. In der Sommerprüfung 2019 hat diese Zusammenarbeit zu einem besonders guten Ergebnis geführt: Erol Semo, der seine Ausbildung bei Reiners + Fürst zur Fachkraft für Metalltechnik absolvierte, wurde im praktischen Teil der Ausbildung durch die Ausbilder der Metallausbildungswerkstatt des Ausbildungsverbundes begleitet. Er schloss seine Ausbildung als „Bundesbester Auszubildender“ in seinem Beruf ab und wurde hierfür am 10.12.2019 in Berlin in besonders feierlichem Rahmen von der IHK geehrt.

Zu Beginn seiner Ausbildung hatte Erol bereits gesagt, dass er sich sehr über die Möglichkeit freut, bei Reiners + Fürst seine Ausbildung absolvieren zu dürfen und nun alles geben wolle, das in ihn gesteckte Vertrauen zu belohnen. Mit einer hervorragenden Prüfung hat er dies nun eingelöst. „Wir sind sehr stolz, dass wir Erol auf seinem Weg begleiten durften“ so Frank Winkels, Ausbildungsleiter des Ausbildungsverbundes „Erol ist ein sehr zielstrebiger Auszubildender gewesen, der alle Möglichkeiten genutzt hat, eine hervorragende Ausbildung zu durchlaufen. So hat er bereits während seiner Ausbildung im Ausbildungsverbund einen Vorbereitungslehrgang zur Ausbildereignung erfolgreich absolviert. Dies ist unter anderem ein Indiz für seine außergewöhnliche Leistungsbereitschaft. Er hat sich das Ergebnis redlich verdient“ so Frank Winkels weiter. Die Kooperation zwischen dem AV Ausbildungsverbund Mönchengladbach und Reiners + Fürst knüpft mit diesem Ergebnis an die sehr erfolgreiche Ausbildungsserie seit 1928 an.

Bestenehrung der Unternehmerschaft

52 Auszubildende aus 11 Unternehmen geehrt

Zum 28. Mal hat die Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie (UME) die erfolgreichsten Prüfungsteilnehmer/innen ihrer Mitglieder und deren Ausbilder zur jährlichen Bestenehrung in die Räume der Unternehmerschaft geladen. Insgesamt 52 Auszubildende aus elf Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie haben in diesem Jahr ihre Ausbildung mit mindestens einer sehr guten Prüfungsnote im theoretischen oder praktischen Teil abgeschlossen.

„Die Metall- und Elektroindustrie ist das Herz der Wirtschaft – und Deutschlands größte Lehrwerkstatt. Unsere Unternehmen bilden in einer Vielzahl von Ausbildungsberufen aus, die interessant, modern und zukunftssicher sind. Das sind hauptsächlich Metallberufe, Metall erzeugende Berufe, Elektroberufe und Berufe der Informations- und Telekommunikationstechnik“, betonte der UME-Vorsitzende Albrecht Driescher in seiner Rede zu Beginn der Bestenehrung in den Räumen der Unternehmerschaft. Die anwesenden Preisträger kommen aus den Firmen ATB Schorch GmbH, Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Fritz Driescher KG, Wegberg, Otto Fuchs Dülken GmbH & Co. KG, Dr. Hahn GmbH & Co. KG, Hoya Lens Deutschland GmbH, Scheidt & Bachmann GmbH, SMS group GmbH, Starrag Technology GmbH, Telefonbau Arthur Schwabe GmbH & Co. KG und Trützschler GmbH & Co. KG.

Driescher appellierte an die Anwesenden, sich mit dem erworbenen Ausbildungs- und Wissensstand nicht zufrieden zu geben. „Man kann sich nicht mehr auf dem erworbenen Ausbildungs- und Wissensstand und auf seinen sauer verdienten Lorbeeren ausruhen. Nur die ständige Anpassung an den technischen Fortschritt garantiert den Arbeitsplatz heute und sichert den Arbeitsplatz morgen. Lebenslanges Lernen tut Not – Erhalten Sie sich daher den Willen, Ihre Fertigkeiten und Kenntnisse zu erweitern und die Fähigkeit, sich flexibel und ohne Ängste den Neuerungen anzupassen.“

Als Geschenk überreichte Albrecht Driescher den ehemaligen Azubis in diesem Jahr neben einer Urkunde den UME to go-Thermobecher: ein thematisch passendes Trinkgefäß aus Metall, das praktisch, nützlich und immer präsent ist – wie die Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie selbst.

Anhängendes Bild: Gruppenbild mit den talentiertesten Nachwuchskräften aus elf Mitgliedsbetrieben und dem UME-Vorsitzenden Albrecht Driescher (hinten im Bild).





Wirtschaftsallianz ZUKUNFT MG veröffentlicht neuen Veranstaltungskalender

Mönchengladbach, 28.08.2019. Erfolg haben bei der beruflichen Orientierung, damit der Einstieg in Ausbildung oder Studium gut klappt, ist das Ziel. Der Inhalt: alle Termine zum Thema Berufsorientierung für das Schuljahr 2019/20. Wo gibt es das? Im neuen Taschenkalender der Wirtschaftsallianz ZMG!

Logbuch 28. August 2019, 9:45 Uhr, Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, Mönchengladbach Rheydt. Mehrere Kartons, gefüllt mit den neuen Taschenkalendern Zukunft MG stehen für die erste große Pause bereit. Pausenklingel. Die Schülerinnen und Schüler stürmen am ersten Schultag auf den Pausenhof und sehen Frau Niedlich, ihre Studien- und Berufsorientierungslehrerin vertieft in ein kleines Heft sehen. Mit einem Stift markiert sie sich Seiten, nickt und lacht. „Endlich ist er da! Klasse – und wieder genauso gut gefüllt und strukturiert wie in den Jahren zuvor,“ freut sich die Lehrerin, wedelt mit dem Heft. …

Natürlich finden sich darin bewährte Termine, wie der UME-Tag, das Azubi-Speeddating oder der Tag des Ingenieurstudiums. Es gibt aber auch eine Reihe von neuen Angeboten, die den Schülerinnen und Schülern helfen sollen, im Dschungel der Berufe den richtigen für sich zu finden. Es geht um Softskills, um Handwerk oder um Auslandsangebote. Die Palette ist reichhaltig. Ziel der Wirtschaftsallianz MG mit dem Kalender ist es kompetente Berufsorientierung mit Spaß, übersichtlich aufbereitet den Schülerinnen und Schüler zu vermitteln.

Mit dem heutigen Schuljahresbeginn liegen die Mini-Taschenkalender in allen Schulen und öffentlichen Einrichtungen aus.

Auch die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs freuten sich über den neuen Hosentaschenkalender. Er sei praktisch und schön klein, so die Aussagen der jungen Leute, passt so gut wie in jede Tasche. Außerdem interessierte sie, dass die Informationen zu den Veranstaltungen auf Facebook zu finden sind.

Mitglieder der Wirtschaftsallianz Zukunft MG sind die Agentur für Arbeit Mönchengladbach, die Hochschule Niederrhein, die IHK Mittlerer Niederrhein, die Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, die MGconnect-Stiftung, die Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach sowie der Verband der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie.

Ansprechpartner der Wirtschaftsallianz ZUKUNFT MG 
Agentur für Arbeit Mönchengladbach
Marco Lemme
Telefon 02161 / 404-33 13
Hochschule Niederrhein
Dilek Tekin
Telefon 02161 / 186-2712
IHK Mittlerer Niederrhein
Petra Pigerl-Radtke
Telefon 02161 / 241-110
Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach
Stefan Bresser
Telefon 02161 / 49 15-25
MGconnect-Stiftung
Axel Tillmanns
Telefon 02161 / 823 79-76
Unternehmerschaft der Metall- und Elektroindustrie zu Mönchengladbach
Reinhold Schneider
Telefon 02161 / 926 89-13
Verband der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie
Jürgen Steidel
Telefon 0202 / 25 80-150